Wann

06/05/2024    
17:00 - 19:00

Veranstaltungstyp

2023 wurde in Krefeld zum ersten Mal der Yom HaShoah begangen, der aus Israel stammende Gedenktag für die Opfer der Shoah und des jüdischen Widerstandes. Diese neu begangene Tradition werden wir dieses Jahr fortsetzen. Vor dem Rathaus Krefeld, auf dem Von-der-Leyen-Platz, werden die Namen der über 900 Menschen, die zu einem Zeitpunkt in Krefeld ihr Zuhause hatten und im Holocaust ermordet wurden, laut verlesen. Das Team der NS-Dok und des Villa Merländer e.V. wird 2024 dabei von Schüler:innen der Gesamtschule Kaiserplatz unterstützt – Bürgermeisterin Gisela Klaer, sowie Mitglieder des Rates, der Verwaltung und der allgemeinen Stadtgesellschaft werden ebenfalls vor Ort sein. Wir laden jede/n von Ihnen herzlich ein, ebenfalls ohne Vorankündigung dazu zu kommen und einige Namen zu verlesen.
Die Menschen, deren Namen hier verlesen werden, waren einmal hier in unserer Stadt Zuhause, sie hatten einen Namen und eine Geschichte. Solange an ihre Namen erinnert wird, sind sie nicht vergessen. Danke an alle, die uns dabei helfen, diese Erinnerung aufrecht zu erhalten.

Datenschutz
, Inhaber: (Firmensitz: Deutschland), würde gerne mit externen Diensten personenbezogene Daten verarbeiten. Dies ist für die Nutzung der Website nicht notwendig, ermöglicht aber eine noch engere Interaktion mit Ihnen. Falls gewünscht, treffen Sie bitte eine Auswahl:
Datenschutz
, Inhaber: (Firmensitz: Deutschland), würde gerne mit externen Diensten personenbezogene Daten verarbeiten. Dies ist für die Nutzung der Website nicht notwendig, ermöglicht aber eine noch engere Interaktion mit Ihnen. Falls gewünscht, treffen Sie bitte eine Auswahl: