Der „offene Brief“ der Zeugen Jehovas vor 85 Jahren
Dickmann Heinrich with his wife Aenne. *** Local Caption *** Heinrich Dickmann mit seiner Frau Änne.

Der „offene Brief“ der Zeugen Jehovas vor 85 Jahren

  • Beitrags-Autor:
  • Beitrags-Kategorie:Info
  • Beitrags-Kommentare:0 Kommentare

Heinrich Dickmann und seine Frau Änne (Foto: Jehovas Zeugen, Archiv Zentraleuropa) Der "offene Brief" der Zeugen Jehovas vor 85 Jahren Eine Opfergruppe des Nationalsozialismus, welche wenig in der öffentlichen Wahrnehmung…

Weiterlesen Der „offene Brief“ der Zeugen Jehovas vor 85 Jahren

„Ein Tag Ehrenmensch!“

"Ein Tag Ehrenmensch" - Ein Infotag für junge Erwachsene zusammen mit der YoungCaritas Welch eine großartige Idee!  „Ein Tag Ehrenmensch“, ein Projekt der young caritas, brachte im Dezember 2021 mehrere…

Weiterlesen „Ein Tag Ehrenmensch!“

Neue Bildungskooperation mit der Robert-Jungk-Gesamtschule

  • Beitrags-Autor:
  • Beitrags-Kategorie:Info

in großer Grund zur Freude: Die Robert-Jungk-Gesamtschule stößt zu den Kooperationspartnerinstitutionen der NS-Dokumentationsstelle dazu! Damit ist sie die dreizehnte Schule, die nun regelmäßig im Austausch steht mit dem Team in der Villa Merländer hinsichtlich Workshops, Führungen und Gedenkfeiern. Der Start war bereits sehr erfolgreich: dieses Jahr hat schon ein gemeinsames Zeitzeugengespräch mit Thomas Gabelin, Überlebender des Lagers Theresienstadt, stattgefunden und die Schule hat als eine der ersten den neuen Workshop zu „Einige waren Nachbarn – Mitläufertum und Täterschaft im NS in Krefeld“ getestet. Der Workshop wurde konzipiert basierend auf der Sonderausstellung „Some were neighbors“ des United States Holocaust Memorial Museums – und kam sehr gut an, die Schüler:innen haben mit viel Engagement die Ergebnisse präsentiert und sich eingehend mit der Geschichte der Stadt beschäftigt. Im Sommer ist angedacht, die Hülser Schule bei der Verlegung der nächsten Stolpersteine mit einzubinden. Es geht also direkt aktiv weiter und wir freuen uns sehr auf die Zusammenarbeit.

Weiterlesen Neue Bildungskooperation mit der Robert-Jungk-Gesamtschule
Neue Internetseite „Jüdischer Niederrhein“ vorgestellt
Stellen die neue Internetseite "Jüdischer Niederrhein" vor (v.l.): Petra Barabasch, Leiterin der Kulturabteilung Stadt Viersen, Karin Grummert, Volontärin im Kulturbüro Mönchengladbach, Birte Wehmeier, stellvertretende Leiterin Kulturbüro Mönchengladbach, Mönchengladbachs Oberbürgermeister Felix Heinrichs, Viersens Bürgermeisterin Sabine Anemüller, Krefelds Oberbürgermeister Frank Meyer, Sandra Franz, Leiterin der NS-Dokumentationsstelle der Stadt Krefeld, sowie die Projektmitarbeiterinnen Annabel Prey und Hanna Stucki. Foto: Stadt Krefeld, Presse und Kommunikation, Andreas Bischof

Neue Internetseite „Jüdischer Niederrhein“ vorgestellt

Stellen die neue Internetseite "Jüdischer Niederrhein" vor (v.l.): Petra Barabasch, Leiterin der Kulturabteilung Stadt Viersen, Karin Grummert, Volontärin im Kulturbüro Mönchengladbach, Birte Wehmeier, stellvertretende Leiterin Kulturbüro Mönchengladbach, Mönchengladbachs Oberbürgermeister Felix…

Weiterlesen Neue Internetseite „Jüdischer Niederrhein“ vorgestellt

E-Book zum Tag des Gedenkens

E-Book zum Tag des Gedenkens Hannah Arendt Gymnasium Am 27. Januar jährte sich die Befreiung des Arbeit- und Vernichtungslagers Auschwitz erneut. International wird dies zum Anlass genommen, an alle Opfer…

Weiterlesen E-Book zum Tag des Gedenkens

#WeRemember

#WeRemember Im Jahr 2017 wurde erstmalig vom Jüdischen Weltkongress (World Jewish Congress, WJC) zusammen mit der Unesco, der Organisation der Vereinten Nationen für Bildung, Wissenschaft, Kultur und Kommunikation, die Aktion…

Weiterlesen #WeRemember

Sonderausstellung „Jüdische Nachbarn“ zu Gast in der Villa Merländer

Sonderausstellung "Jüdische Nachbarn" Zu Gast in der Villa Merländer vom 26.1. bis 25.2. 2022 Das Projekt „Jüdische Nachbarn“ in Nordrhein-Westfalen möchte über eine Sonderausstellung und Unterrichtsmaterialien die Vielfalt jüdischen Lebens…

Weiterlesen Sonderausstellung „Jüdische Nachbarn“ zu Gast in der Villa Merländer